UNGETANE EXTREME


Nun ist es doch zu unserer Lebzeit,

Was für unwahrscheinlich gehalten:

Dass just Extreme wieder walten,

Vom Volk gewählt, das gut beleibt.

Und ehe wir uns allzu bald versehen,

Sprüh’n schon manche Säbelfunken,

Indes wir wohl zusammengesunken;

Ja, so wird aus Nichtstun ein Extrem.

Kategorien:Allgemein, Gedicht

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: