ERWEGEN


Die Sonne, auf müden Front’n,

Die ihr‘n Streifzug selbst bezeugt,

Wird stets von all denen beäugt,

Die da nie soweit gehen konnt’n,

Niemals wollt’n, sich nie traut’n,

Ein Vielgesicht ist Einfalt noch,

In dessen Schatten jeder kroch,

Diesem Sessel der Ungebaut‘n,

Obwohl, und dies ist wehe Bürde,

Allezeit zu Kehren möglich wäre,

Doch da richtet die größte Hürde,

Schon das Erwachen als Miesere.

Gedichtzyklus – Pantheron

Erwegen

Kategorien:Allgemein, Pantheron

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: