S P R O S S


Der Geiste, dieses zarte Pflänzchen,

Gedeiht an jedem einzelnen Tag,

So wird auch das zarteste Lämmchen,

Einmal groß und baumesstark,

Ein jeder ist sodann ein Gärtner,

Mit jedem Wort. Ja! Mit jeder Tat,

Und auf ewig auch ein Pförtner,

Von Wurzel- und gar Flügelschlag.

Gedichtzyklus – Pantheron

Spross

Kategorien:Allgemein, Pantheron

1 Kommentar

  1. Wie feinstes Safianleder schmiegen sich wohlgeschneiderte Worte um eine zarte Menschenhand — schmückend fein — die gewöhnliche Alltäglichkeit der Wortkörper zu umkleiden! Ein trefflicher Schneidermeister, dieser T.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: