S T A U B


­

Staub, Du scheinbare Ewigkeit,

Du querulierend, seßhafter Gast,

Der nicht minder zu jeder Zeit,

Verbleibt, wie ein ewiger Prokrast,

­­

Ganz gleich wie gründlich gereinigt,

Letztlich bist Du dennoch wieder da,

Aber, was mich am meisten peinigt,

Ist das elend‘-schöne Katzenhaar.

­­

( Gedichtzyklus – Tageshupferle – Band I )

­­

Kategorien:Allgemein, Gedicht, Tageshupferle

1 Kommentar

  1. Sehr erfrischend und absoluter Realismus

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: